Slovenská verzia English version Polski Deutsche verzion

Sommer- und Winteraktivitäten

In der Region „Horná Orava“ sind die Witterungsbedingungen gemäßigt kühl mit erheblichen Jahresunterschieden. Die Durchschnittstemperatur im Juli ist 16,4 C, im Januar – 5,6 C und die Jahresdurchnittstemperatur beträgt 4,6 C. Die Tagestemperatur im Juli ändert sich von18 bis 25 C, Maximum ist über 30 C. Dank der günstiger Konfiguration des Terrains hat sie auch eine ausgezeichnete Schneedecke von 60 bis 100 cm. Das alles sind ideale Bedingungen für die Sommer- und Wintertouristik und Skifahren. Die Liste von den Skizentren in der Umgebung können Sie sich hier nachschauen (Die Liste von den Skizentren)..

Den Teilnehmern vom Reiseverkehr bietet die Region Obere Orava wunderschöne bunte Natur mit den reinen Bächen und mit der klaren Luft an. Im Sommer wirkt der Aufenthalt an der Wasserfläche von der Oravaer Talsperre mit Sport und Angeln, leichte sowohl als auch Hochgebirgstouristik (Übersicht von touristischen Wegen), Radfahren (Übersicht von den Radwegen), Jagden und auch die Attraktionen vom Landtourismus und von der Agrartouristik sehr erfrischend. Im Winter eine unvergessliche Skitouristik als auch Erholungsskifahren, Abendsprogramme mit traditionellen Volkssitten und gastronomischen Spezialitäten. Am Oravaer Talsperre und in ihrer Umgebung gibt es die Möglichkeit, in der Freizeit verschiedene Veranstaltungen zu besuchen und verschiedene Aktivitäten zu veranstalten.(Die Liste der Veranstaltungen - Sommer, Winter)

Neben der Berghütte befindet sich ein Teich, in dem während des ganzen Jahres die Möglichkeit gibt, eine lebende Forelle zu fangen. Der Erfolg ist 100% gesichert. Der Preis für 1 kg des lebenden Gewichts beträgt 11 €

Oravaer Burg in Oravskom Podzámku.
Das älteste kunsthistorische Denkmal der Region Orava ist die Oravaer Burg. Seit dem Jahr 1370 war sie die Verwaltungszentrum des Oravaer Gaus mit dem Sitz vom Palatin. Ihr Kern stammt vom 13. Jahrhundert, später im 15.-16. Jahrhundert war sie um den gotischen Mittel- und Renaissanceunterteil erweitert. Heute ist hier das Oravaer Museum mit betrachtenswerten archäologischen und volkkünstlichen Sammlungen.
Slanicaer Kunstinsel.
In der Gemeinde Slanica, mit den Gewässern vom Oravaer See überflutet, stand auf dem Berg ursprünglich eine Kirche. Auch heute steht sie auf dem damaligen Ort, nur mit dem Unterschied, dass aus dem Berg eine Insel inmitten der Oravaer Talsperre entstand, die Kunstinsel genannt wurde. In der Kirche ist die Exposition des slowakischen Volksschaffens fest installiert. Hier befindet sich auch die Statue vom Anton Bernolák, des ersten Kodifikators der slowakischen Hochsprache, des Gebürtigen aus Slanica und ein Lapidarium. Die Insel ist während der Schifffahrt durch Oravaer Talsperre möglich zu besuchen.
Vogelinsel.
Die Vogelinsel – Naturschutzgebiet inmitten der Oravaer Talsperre und ein natürlicher Zufluchtsort von den Wasservögeln. Ihre Fläche beträgt 1,5 HA. Hier nisten 9 Vogelarten – Möwen, Seeschwalbe, Wasserläufer, wilde Enten etc. Es ist die bedeutendste Niststätte von den Wasservögeln im Norden der Slowakei.
Forsthaus von Hviezdoslav am Slaná voda
Unvergesslich ist auch das Forsthaus im Rovne auf dem Nabel vom Berg Babia hora, wo ein großer slowakischer Poet Pavol Orzságh Hviezdoslav seine epische Sammlung Hájnikova žena/Hegersfrau/ schrieb. Der Dichter lies sich beim Schreiben der Geschichte mit der wunderschönen Natur rund um das Hegerhaus inspirieren und auch mit der Herzenswärme der Menschen, bei denen er während seines Wirkens in Námestovo oft der Ehrgast war. Unvergesslich ist der Spaziergang vom Slaná voda nach Rovne durch, mit der Natur, gebildete Allee, die den Dichtersnamen trägt, der durch sie oft ginge.
Historische Waldeisenbahn in Oravská Lesná.
Unsere größte Attraktion ist die Schmalspurbahn in Oravská Lesná, die die einzige ihrer Art in Europa ist. In der Vergangenheit diente sie zum Holztransport und zugleich als eine Verbindung zwei nordslowakischer Regionen - Orava und Kysuce. Dieses Denkmal gelang es nur mit den Schwierigkeiten im Betrieb zu halten auch dank dessen, dass sie als das national-technisch-kulturelle Denkmal ausgerufen wurde.
Museum des Oravaer Dorfes - Freilichtmuseum in Zuberec.
Vom 15. Jahrhundert stammen die Holzhäuser, die in der Zeit in der damaligen Region Orava gebaut wurden, in der Region von Leinenherstellern, Hirten und Bauern. Diese wertvolle Bauwerke mit ihren einfachen Innenräumen und künstlich gemalte Holzkirchen - die schönsten Werke der Volkskultur, bilden heute die Grundlage des Museums der Oravaer Dorfes in Zuberec. Das Freilichtmuseum befindet sich unter Brestová in der wunderschönen Naturszenerie von der Westlichen Tatra – Roháče.
Thermalschwimmbad - Oravice
Das Thermalschwimmbad Oravice befindet sich an der Grenze der Regionen Liptau und Orava, in der Nähe der Grenze an Polen. Von der Pension LIMBA ist es 40 km entfernt. Das Thermalschwimmbad hat sehr angenehme Lage, weil es sich am Rande des Waldes in der ruhigen Umgebung befindet. Das Wasser erreicht die Temperatur von 36–38 C. Sie finden hier 2 Bassins, Spielplatz für Strandwolleyball, Imbissstände.

Kontakt: chatariecka@yahoo.com
Tel: (+421) 043 552 5215

Berghütte Žofka